Zitat

Aber warum müssen Völker auf Völker wirken, um einander die Ruhe zu stören? Man sagt, der fortgehend wachsenden Cultur wegen; wie gar etwas Anders sagt das Buch der Geschichte! (...). Nenne man das Land, wohin Europäer kamen und sich nicht durch Beeinträchtigungen, durch ungerechte Kriege, Geiz, Betrug, Unterdrückung, durch Krankheiten und schädliche Gaben an der unbewehrten, zutrauenden Menschheit, vielleicht auf alle Aeonen hinab, versündigt haben! (...). - Johann Gottlieb Herder: Briefe zur Beförderung der Humanität, zehnte Sammlung. 1797

Türen öffnen statt Mauern bauen. Wenn Reisen zum Beruf wird.

Ich bin schon immer gern gereist, doch seit einigen Jahren nimmt das Reisen in meinem Leben einen immer wichtigeren Platz ein. Ich geniesse es, unterwegs zu sein; ich geniesse die Abenteuer, die Buntheit des Lebens, das Spiel der Zufälle, die Begegnungen mit fremden Menschen und die Welten, die sich mir dabei auftun. Das Reisen ist für mich darüber hinaus allerdings auch so etwas wie ein politisches und menschliches Bekenntnis: In einer Zeit, in der die Kluft zwischen arm und reich stetig wächst, und wir uns immer mehr voneinander abzuschotten scheinen, versuche ich, Türen zu öffnen und Brücken zu bauen, sowohl in persönlichen Begegnungen als auch im Rahmen offizieller und privater Projekte, an denen ich helfend und beratend beteiligt bin.

Dieser Artikel wurde bereits 17114 mal angesehen.