.

Jean Ziegler: Gegen die Unmenschlichkeit andenken!

Jean Ziegler, 1934 in Thun, Kanton Bern, geboren ist einer der prominentesten und schärfsten Kritiker der heutigen Weltordnung. Als Soziologieprofessor in Genf, als Mitarbeiter der UNO und als Autor zahlreicher Bücher setzt er sich seit Jahrzehnten mit Fragen der Macht und des Machtmissbrauchs auseinander.

Weiter ...

Ivan Illich: Entschulung der Gesellschaft

In den 1970erjahren bekannt wie ein roter Hund - seither vergessen. Hören Sie, was Ivan Illich zum Thema Schule, Freundschaft und stille Verweigerung zu sagen hat.

Weiter ...

Werner Zimmermann - vergessener Vorläufer der Homeschoolbewegung, Lebensreformer und Freiwirtschaftler

Seine Biographie wurde bis heute nicht geschrieben. Seine Bücher verstauben in den Magazinen unserer Bibliotheken. Leider, denn dieser unorthodoxe, mutige Querdenker und Abenteurer der Seele hat uns noch heute viel zu sagen - auch aber nicht nur zum Thema Erziehung!

Weiter ...

Unerbittlich kritisch - John Taylor Gatto

Die moderne Schule ist kein Instrument der Emanzipation und war nie als solches gedacht. Diese These vertritt Gatto in seiner "Underground History of American Education" und über sie spricht er seit er sich 1991 aus dem New Yorker Schuldienst zurückgezogen hat.
Durch seine leidenschaftliche Kritik und sein profundes Wissen gehört John Taillor Gatto zu den provokativsten Querdenkern der heutigen Erziehungswissenschaft.


Weiter ...

Zitate zum Thema

Die übermässige Beschulung des Menschen durch mehr oder weniger wohlmeinende Pädagogen stiess schon immer auf Kritik. Die zweifelnden Äusserungen nahmen drastisch zu, als der Staat sich im Laufe des 19. Jahrhunderts überall in der westlichen Welt in grossem Stil um diese Beschulung zu kümmern und sie mit zum Teil masiven Zwangsmitteln durchzusetzen begann. Da Zitate meist auch ein verkappter Lesetip sind versuchen wir nach Möglichkeit ihre Quelle anzugeben. - Martin Näf

Weiter ...